VU 08.02.2021

Gestern kamen Einsatzkräfte der FF Leoben-Stadt, im Zuge einer technischen Hilfeleistung (Wassertransport), mit dem TLFA 4000 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Bus.

Aus ungeklärter Ursache kollidierte ein PKW mit einem Autobus, wobei die Lenkerin des PKW in diesem eingeschlossen wurde. Die Unfallstelle wurde abgesichert, über Funk die Bereichsalarmzentrale Florian Leoben angewiesen die Polizei, das ÖRK und die FF Leoben-Göss mit dem Ölschadensfahrzeug zu alarmieren. Gleichzeitig übernahmen wir die Betreuung der verletzten Lenkerin bis zum Eintreffen des ÖRK. Während dessen wurde die Batterie des verunfallten PKWs abgeklemmt.

Nach der Übernahme der Verletzten durch das ÖRK wurden die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden und der verunfallte PKW zum Fahrbahnrand verbracht und damit die Straße wieder freigemacht.

Eingesetzt waren:

FF Leoben-Stadt und FF Leoben-Göss

ÖRK

Polizei