Unwettereinsätze und Katzenrettung 28.07.2020 und 29.07.2020

Am 28.07.2020 und 29.07.2020 kam es aufgrund der zwei Gewitterfronten zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet von Leoben. Diese Einsätze wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß abgearbeitet. Am 28.07.2020 waren es in den Abendstunden umgestürzte Bäume im Bereich Schladnitzstraße, An der Überführ und der B115a, Dachabdeckungen in der Novopanstraße und am Prettachfeld, technische Hilfeleistung in der Pichlmayergasse und das Auslösen der automatischen Brandmeldeanlage Congress Leoben. Nachmittags, den 29.07.2020, wurden die beiden Feuerwehren während des Gewitters zu einem Brandmeldeanlagenalarm in der Matthäus Krenauer Straße und zu Baum auf Dach gestürzt am Fichtlplatz alarmiert.

Den Abschluss bildete am 29.07.2020 die Rettung einer Katze am Ostererweg. Diese kroch durch eine Reparaturöffnung in den Verbau einer Badewanne. Die Katze konnte rasch befreit und den Besitzern übergeben werden.

Weiters wurden in dieser Woche, außer den oben genannten, folgende weitere Einsätze abgearbeitet: VU Tivolikreuzung, eine Türöffnung, 2x Bekämpfung von Insekten und 2x Brandmeledeanlagenalarm