Übung Pferderettung FF Leoben-Stadt und FF Leoben-Göß

Erstmals übten die FF Leoben-Stadt und die FF Leoben-Göß (organisiert von BM Burger) gemeinsam eine Pferderettung im Groß-Gößgraben.
Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäude- und Stallbrand. Im Stall waren noch Pferde eingeschlossen.

Über die Vorbaupumpe des Löschfahrzeuges der FF Leoben-Stadt erfolgte die Wasserentnahme aus dem großen Gößbach und mittels Zubringleitung die Versorgung des HLF4 der FF Leoben-Göß. Von diesem Fahrzeug aus wurde ein Außen-Löschangriff mit 2 C-Rohren erfolgreich durchgeführt. Zeitgleich kamen 2 Atemschutzgeräte-Trupps zum Einsatz.

Aus dem brennenden, verrauchten und dunklen Stall mussten sie die Pferde befreien. Hierbei konnten die Einsatzkräfte auf die bei vorigen Übungen erworbene Erfahrung im Umgang mit Pferden zurückgreifen. Innerhalb kürzester Zeit konnten die Tiere beruhigt und in Sicherheit gebracht werden.

Die Freiwilligen Leobener Feuerwehren bedanken sich auf diesem Wege noch einmal bei den Pferdesanitätern Lisa Spitzer und Michael Berschl, die diese Übung ermöglicht haben.
 
Fotos: OLM d.V. Demmerer (Leoben-Stadt) und LM d.V. M. Mang (Leoben-Göß)