Die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß beübten Verkehrsunfall mit Personenrettung

Am 12.08.2019 wurden die FF Leoben-Stadt und die FF Leoben-Göß zu einem Übungs-Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und eingeklemmten Personen zum ZBG der Stadtgemeinde Leoben gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich folgende Lage dar: Verkehrsunfall mit vier Pkw, wobei sich in drei Fahrzeugen noch eingeklemmte Personen befanden, die teilweise schwer verletzt waren. Das vierte Fahrzeug war in Brand geraten, der Lenker konnte sich aber selbst rechtzeitig befreien.

Nach einer kurzen Besprechung der Schadenslage wurden gemischte Trupps beider Feuerwehren eingeteilt. Diese mussten die unterschiedlichen Möglichkeiten für die Personenrettung aus den verunfallten Kfz abarbeiten.

Ein vierter Trupp konnte nach den Personenrettungen den in Brand stehenden PKW mit dem KRFST erfolgreich löschen.

Bei der anschließenden Nachbesprechung wurde der Übungsablauf nochmals analysiert und etwaige Verbesserungsvorschläge besprochen.