Lebenslanges Engagement für die FF Leoben-Stadt

Am 5.2.2019 verstarb unser langjähriges Mitglied, Geräte und Maschinenmeister, EHBM Dieter Achamer im 77. Lebensjahr.


Kamerad Achamer trat 1958 der FF St Stefan ob Leoben bei. Im Jahre 1971 wechselte er, nachdem er als Gemeindebediensteter in Leoben als Hauptamtlicher bei der Feuerwehr eingesetzt wurde, zur FF Leoben Stadt.
Auf Grund seiner Berufsausbildung als KFZ-Mechaniker galt sein besonderes Interesse allen technischen Bereichen in der Feuerwehr.

Er absolvierte alle technischen Kurse, sowie den Maschinen- und Gerätemeisterlehrgang. Im Speziellen erfuhr er die Ausbildung an der Drehleiter im Magiruswerk in Ulm und erfüllte soweit alle Voraussetzungen für seine Ernennung.
Besonders engagierte er sich für den Wasserdienst und war Ausbildner bei zahlreichen Schiffsführerlehrgängen und gab sein Fachwissen auch an unsere Bootsführer weiter. Bei den Taucherlagern des Bundesfeuerwehrverbandes und des Steirischen Landesfeuerwehrverbandes in Moscenicka Draga sorgte er als Kompressorwart, dass die Taucher immer ausreichend Luft in ihren Tauchgeräten hatten.

Gerne nahm er auch mit Kameraden an Feuerwehroldtimertreffen teil, wo er unser altes TLF 1, Baujahr 1952, den interessierten Zusehern präsentierte.

In seiner Freizeit und besonders im Ruhestand war er sportlich sehr aktiv. In den warmen Jahreszeiten war er sehr viel mit dem Rennrad unterwegs. Im Winter, speziell nach seiner aktiven Zeit, war er fast täglich zum Schifahren auf seinem Hausberg, dem Präbichl. Das Fahren mit seiner Vespa und auch deren Pflege rundeten dieses Bild ab.

Nach den Beförderungen zum LM, OLM und HLM wurde er 2004 zum HBMdF befördert und nach seinem Übertritt in den Ruhestand in der Wehrversammlung im Jahre 2004 einstimmig zum EHBM ernannt.
Für seine Leistungen und Verdienste wurde er mit Auszeichnungen des Bundes und des Landesfeuerwehrverbandes, sowie des Bezirksfeuerwehverbandes und des Landes Steiermark geehrt.

Wir werden EHBM Dieter Achamer stets ein ehrendes Gedenken bewahren.