KHD-Einsatz am 13.01.2019 in der Eisenerzer Ramsau

Im Rahmen des Katastrophenhilfsdienstes (KHD 51) des Bereiches Leoben wurde der 1. Zug für einen Einsatz zur Schneeräumung von Dächern in der Eisenerzer Ramsau alarmiert.
Um 07.30 Uhr rückten 13 Mann mit 3 Fahrzeugen der FF Leoben-Stadt im Verband des 1. Zuges zur Einsatzstelle aus.
Nach Erkundung der Lage ergab sich folgendes: die Dächer der einzelnen Objekte wiesen eine Schneehöhe von ca. 1,90 m auf. Um Unfälle zu vermeiden, musste auf umfangreiche Ausrüstung für Menschenrettung/Absturzsicherung zurückgegriffen werden. So mussten nach mühsamem Vordringen zu den jeweiligen Dachgiebeln Geländerseile errichtet werden, um die Einsatzkräfte sichern zu können. Unter großer körperlicher Belastung konnten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr die Dächer von der ärgsten Schneelast befreien. Bei Dämmerungseinbruch wurden die Einsatzkräfte der FF Leoben-Stadt unter Abbau aller Sicherungsmittel zurückgezogen um Unfälle zu vermeiden.
Bilder: OFM Niklas, BFVLE