Am 28.07.2018 um 02:45 Uhr alarmierte die Landesleitzentrale Florian Steiermark die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“ zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen auf der B115a Höhe ehemalige Kühltürme. Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei PKW.

Die ersteingetroffen Einsatzkräfte setzten die Meldung ab, dass die verletzten Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit waren und vom Roten Kreuz versorgt wurden. Die Unfallstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet, und die ausgeflossenen Betriebsmittel vorläufig gebunden. Die Verletzten wurden durch das Rote Kreuz in das LKH Hochsteiermark eingeliefert. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und Bergung der PKW‘s mussten noch ausgeflossene Betriebsmittel gebunden, und kontaminiertes Erdreich von Fahrbahnstreifen abgetragen werden. Die B115a musste für die notwendigen Arbeiten immer wieder gesperrt werden.

Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 05:00 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Um 09:02 wurden die beiden Feuerwehren durch die Bezirksleitstelle Florian Leoben zu einem weiteren Unfall auf der S6 Fahrtrichtung Bruck nach dem Massenbergtunnel alarmiert. Hier kam aus unbekannter Ursache ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zu stehen. Die Unfallstelle wurde abgesichert. Die verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz in das LKH Hochsteiermark eingeliefert.

Nach der Unfallaufnahme der Polizei und Bergung des Fahrzeuges rückten die Feuerwehren um 09:55 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:
FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß
ÖRK, Notarzt
Polizei
Asfinag

Wetter

Wetterwarnung

Spendenkonto

IBAN:
AT49 2081 5240 0000 1057

BIC:
STSPAT2G

Wer ist Online

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos