Im Rahmen des 85. Bestandsjubliäums der freiwilligen Feuerwehr Predlitz wurde die erste steirische Feuerwehralpenfahrt für Feuerwehroldtimer veranstaltet. Bereits seit Jahren besteht ein enger Kontakt zu dieser Feuerwehr, hat doch diese „unseren“ alten Rüst, Mercedes Benz Rundhauber mit Heck-Kran, nach dem Ausscheiden bei der FF Leoben Stadt erworben.

Durch diese Verbindung wurden wir eingeladen, an der Feuerwehralpenfahrt 2011 teilzunehmen. Leider ist die Feuerwehr Leoben Stadt nicht selbst im Besitz eines Feuerwehroldtimers. Unterstützung wurde bei  „Diesel Max“ Zottler gefunden. Der Transportunternehmer ist Eigentümer eines restaurierten TLF Steyr 380-A, Bj. 1952. Dieses TLF wurde bis ins Jahr 1978 bei der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Stadt im Einsatz gefahren. Nach einigen Jahren, in denen das Fahrzeug fast in Vergessenheit geriet, hat es Max Zottler erworben und in mühevoller und aufwändiger Kleinarbeit wieder in den jetzigen Zustand versetzt.

EHBMdF Dieter ACHAMER ist selbst noch aktiv mit dem Steyr-Diesel Einsätze gefahren, und gemeinsam mit ABIdS Peter JUREK machten sich die beiden auf die Reise nach Predlitz. Zunächst durfte der Oldtimer in der Fahrzeughalle bei seinen modernen Kameraden übernachten und fand damit nach mehr als 30 Jahren wieder den Weg zur FF Leoben Stadt.

Die Anreise führte uns über Judenburg, Scheifling und Murau nach Predlitz. Bestens organisiert von Bernhard SANTNER wurde pünktlich um 10:00 Uhr die erste steirische Feuerwehralpenfahrt gestartet. Über Stadl an der Mur, St. Ruprecht und St. Georgen (Kreischberg) wurde die Rallye im zwei Minuten Abstand nach Murau geführt. Gemeinsam musste der Fahrer und Beifahrer eine kleine Aufgabe bewältigen, ehe die Fahrt unter den Blicken zahlreicher Besucher in das Rantental weiterführte.

Durch idyllische Orte wie Ranten, Krakaudorf, Krakauebene und Seetal wurde mit der Fahrt durch das „Klausentor“ das Bundesland gewechselt. Im schönen Lungau führte der Weg über Sauerfeld nach Tamsweg und Ramingstein, ehe nach etwa 80 km der Ausgangspunkt in Predlitz wieder erreicht wurde.

Im Ziel angekommen wurde an alle Teilnehmer die Erinnerungsplakette der ersten steirischen Feuerwehralpenfahrt übergeben. Nach dem gemütlichen Teil machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Wetter

Wetterwarnung

Spendenkonto

IBAN:
AT49 2081 5240 0000 1057

BIC:
STSPAT2G

Wer ist Online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos