Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Stadt lud kürzlich ihre Mitglieder und deren PartnerInnen zu einem 3tägigen Ausflug in unser Nachbarland Tschechien ein.
Das Programm wurde in bewährter Weise von Kamerad BRdS Peter Jurek zusammengestellt und organisiert, OBIdF Walter Fink chauffierte die Florianis und ihre Begleitungen sicher und souverän fast 1000 Kilometer vom Feuerwehrhaus Leoben quer durch Österreich und Tschechien wieder nach Hause.

Am ersten Tag ging es zunächst zum Stausee von Lipno in Süd-Böhmen, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Anschließend wurde der Active-Park-Lipno, eines der abwechslungsreichsten und umfassendsten Sportgebiete in der Tschechischen Republik, besucht. Mit dem Sessellift ging es den Berg hinauf und dann auf Schusters Rappen auf den 40 Meter hohen Aussichtsturm. Auf einer Länge von 675 m gelangt man barrierelos auf die Spitze des Turmes, wo man eine einzigartige Aussicht genießt.
Die mutigsten Teilnehmer stürzten sich danach in einer der längsten Rutschen Tschechiens über 52 m fast senkrecht in die Tiefe.
Mit Abfahrtsrollern, Fahrrädern, dem Sessellift oder zu Fuß ging es den Berg hinab, zurück zum Bus, und zur Weiterfahrt nach Prag.
Im Hotel Pure White wurde Quartier bezogen und am Abend trafen sich alle Reiseteilnehmer in der Innenstadt im urigen Restaurant „U Glaubicu“ zum Abendessen, wo der Tag gemütlich ausklang.

Am Vormittag des zweiten Tages wurden in einem 3-stündigen Stadtrundgang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Prag inspiziert und im Anschluss konnte jeder nach seinem Geschmack die Stadt genießen und weiteren Highlights einen Besuch abstatten.
Am späten Nachmittag wurde Prag mit einer historischen Straßenbahn und interessanten Erklärungen der Fremdenführerinnen vom Hotel bis zum Hradschin durchmessen.
Nach einem kurzen Spaziergang ließen die Reisenden beim Abendessen im Restaurant „Bredovsky Dvur“ den Tag Revue passieren und hatten sich von den individuellen Erlebnissen so einiges zu erzählen.

Nach dem Frühstück am dritten Tag ging die Fahrt von Prag nach Cesky Krumlov (Krumlau an der Moldau). Der Rundgang über die Burg in die wunderschöne Altstadt endete in einem rekonstruierten Renaissance-Bau, wo in einer Mittelalterlichen Schenke köstliche Grillspezialitäten genossen wurden.

Vollgepackt mit vielen schönen Eindrücken endete die Fahrt am Abend in unserer Stadt Leoben.

Alles in allem ein gelungener Ausflug, wofür sich alle Teilnehmer beim Kommando der FF Leoben-Stadt herzlichst bedanken!

 

Wetter

Wetterwarnung

Spendenkonto

IBAN:
AT49 2081 5240 0000 1057

BIC:
STSPAT2G

Wer ist Online

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos