Eine eindrucksvolle Bilanz über das Einsatzjahr 2016 zog am Freitag, dem 29. April 2017, der Bereichsfeuerwehrverband Leoben im Kommunikationszentrum der voestalpine Donawitz.

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Manfred Harrer konnte neben den Mitgliedern des Feuerwehrausschusses, Sachbearbeitern, Kommandanten, Kommandanten-Stellvertretern und Ehrendienstgraden der verbandsangehörigen Feuerwehren auch zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen.

OBR Manfred Harrer präsentierte im Anschluss visuell unterstützt den imposanten Leistungskatalog der 32 Feuerwehren des Bereiches Leoben.

Durch das flächendeckende Standortkonzept der Feuerwehren konnten im Berichtsjahr 2017 bei 3.061 Einsätzen innerhalb kürzester Zeit auf die unterschiedlichsten Herausforderungen professionell reagiert werden. Zu den Aufgaben der Feuerwehren gehören aber auch die Ausbildung, Bereitschaften, Wartungsarbeiten, Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung und die Aufbringung finanzieller Mittel durch Veranstaltungen. Gemeinsam mit den Einsatzstunden ergibt das eine gigantische, unentgeltliche Gesamtarbeitsleistung von 189.090 Stunden.

Das hohe Ehrenpräsidium mit Bundesrat Gerd Krusche, Landtagsabgeordnete Helga Ahrer, die Vizebürgermeister Cornelia Frühwirth, Maximilian Jäger und Daniel Geiger, Katastrophenschutzreferent der BH Leoben Ing. Alexander Horvath, Feuerwehrpräsident Landesbranddirektor Albert Kern, sowie hochrangige Vertreter des Roten Kreuz sowie der Polizei verfolgten mit großem Interesse den Ausführungen der Vortragenden und zeigten sich in ihren Grußworten beeindruckt von den gewaltigen Leistungen der Einsatzorganisation.

Dankesworte des Bereichsfeuerwehrkommandanten sowie Ernennungen und Auszeichnungen verdienter Kameraden setzten den würdigen Abschluss des Bereichsfeuerwehrtages 2017.

 

Ernennungen und Auszeichnungen:

Verdienstzeichen des Bereichsfeuerwehrverbands in Bronze:
•Herbert Wieser
•Thomas Kaltenegger
•Christian Bader
•Josef Zirbisegger
•Johann Kogler
•Georg Ferstl

Verdienstzeichen des Bereichsfeuerwehrverbands in Silber:
•Herbert Brandl
•Michael Moser
•Walter Fink
•Rudolf Angerer
•Peter Rieberer

Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbands 3. Stufe:
•Johann Kullnig
•Heike Payer
•Richard Raith

Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbands 2. Stufe:
•Karl Hoffellner

Verdienstkreuz des Landes Steiermark in Bronze:
•Herbert Edlinger

Medaille für 25 Jahre Tätigkeit:
•Walter Bauer
•Josef Milwisch
•Ernst Mündler

Medaille für 40 Jahre Tätigkeit:
•Günter Ulrich

Medaille für 50 Jahre Tätigkeit:
•Josef Proß
•Josef Stroißnigg

Medaille für 60 Jahre Tätigkeit:
•Josef Gruber
•Horst Zorko



Wetter

Wetterwarnung

Spendenkonto

IBAN:
AT49 2081 5240 0000 1057

BIC:
STSPAT2G

Wer ist Online

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos